Hochstauden

J. Gabler

Hochstaudenflure kommen natürlicherweise auf gut versorgten Freiflächen vor. Schlagflure, Industriebrachen, Bachufer, aus der Mahd genommene Feuchtwiesen beherbergen oft hochdiverse Pflanzengemeinschaften. Im Laufe der Zeit werden diese üppig wachsenden Staudengesellschaften im Zuge der natürlichen Standortentwicklung (Sukzession) von Gehölzen abgelöst. Auf ausreichend mit Nährstoffen, Wasser und Licht versorgten Bereichen sind solche Staudengesellschaften die nachhaltigste Art der Staudenverwendung, da sie das Wuchspotential des Standortes nutzen und unerwünschten Beikräutern ausreichend Konkurrenz entgegenstellen.

Übersicht Pflanzung "Hochstauden"

Stauden
M. Wilke
Gräser
M. Wilke

Stauden

#NameFoto
1 Eutrochium purpureum
Purpur-Wasserdost
J. Gabler

Gräser

#NameFoto
2 Miscanthus sinensis var. purpurascens
Pur-Pur-Chinaschilf
J. Gabler