Hydrangea petiolaris

J. Gabler

Auf einen Blick

4.1 Schluchtwaldgarten, 4.7 Rhododendrongarten
Gehölz
Klettergehölznicht freitragendes Gehölz

Wissenschaftliche Informationen

Mehr lesen...
Hydrangea petiolaris
Hydrangeaceae (Hortensiengewächse)
Hydrangea
petiolaris
Hydrangea anomala ssp. petiolaris

Standort

absonnigNordseiten von Gebäuden und Innenhöfe mit hellen Wänden sowie unverschattete Nordhänge, lichtschattigSchattenwurf durch lückigen Baumbestand oder kurze Abfolgen sonniger und schattiger Phasen, halbschattigBesonnt von Sonnenaufgang bis 11 Uhr, 8 bis 12 Uhr, zwischen 10 und 14 Uhr 2,5h, von 12-16 Uhr oder von 13 Uhr bis Sonnenuntergang., schattigBesonnt höchstens von Sonnenaufgang bis 9 Uhr, von 8-10 Uhr, zwischen 11 und 13 Uhr eine Stunde, von 14-16 Uhr, von 15 Uhr bis Sonnenuntergang.
feuchtpF 2,9-2,2, mäßig feuchtpF 3,0, frischpF 3,9-3,1
pH 5,0-7,0
5bvon −26,1 °C bis −23,4 °C

Verwendung

süßlich
Ja, duftend
Nistplatz

Blätter

gegenständig, eirundlich, 3,5-10 cm lang, zugespitzt, Basis herzförmig, feingezähnt oberseits glänzend, dunkelgrün, unterseits heller und vor allem auf den Nerven behaart; langer Blattstiel bis 2-8 cm
Ja

Blüte

Juni, Juli
InsektenbestäubungBestäubung durch Insekten
weiß

Borke / Rinde

rot überlaufen mit Haftwurzeln

Wurzel­system

weitstreichend
kräftig, dicht verzweigt, mitteltief, mit vielen oberflächennahen Feinwurzeln

Jahreszeiten

Mit beginnender Herbstfärbung im Oktober

Besonderheiten / Zusätzliche Daten

Blütenknosoen im Mai
Im Pflanzjahr
1 / 13
2 / 13Im Herbst
3 / 13
4 / 13rot überlaufen mit Haftwurzeln
5 / 13Blütenknosoen im Mai
6 / 13
7 / 13
8 / 13Mit beginnender Herbstfärbung im Oktober
9 / 13
10 / 13
11 / 13Im Pflanzjahr
12 / 13
13 / 13