Tulipa 'Golden Apeldoorn'

M. Hülsmann
Schnellüberblick

Deutscher Name: Darwin-Hybrid-Tulpe 'Golden Apeldoorn'

Wissenswertes

Diese leuchtend gelbe Tulpe fällt sowohl durch ihre Farbe, als auch durch ihre Größe mit bis zu 60 cm auf. Ihre Kelchblüten erstrecken sich weit über das grüne Laub hinaus. Dieser Hybrid entstand ca.1950 durch Kreuzungen und wird bis heute noch gerne als Schnittblume gepflanzt. Sie bevorzugt einen sonnigen Standort, gedeiht jedoch auch in lichtschattigen Bereichen noch gut. Der Boden sollte sandig und frisch im Frühling und sommertrocken sein. Die Zwiebeln können ab Ende September bis Ende November 10-15 cm tief gesteckt werden. Im Frühling treiben die Tulpen ihr mattgrünes Laub und blühen von April bis Mai. Im Sommer zieht die gesamte Pflanze wieder ein. Da Tulipa 'Golden Apeldoorn' zu den hochwachsenden Tulpen mit großer Blüte gehört, erfreut sie sich hoher Beliebtheit und wird häufig in Gärten als Frühlingsakzent eingesetzt.

Wissenswertes (mehr)

Die gezüchteten Tulpen-Arten und Sorten wurden hinsichtlich ihrer Größe stark verändert. Wildtulpen wachsen polsterartig, bilden oft dichte Bestände und erreichen eine deutlich kleinere Blütengröße und Wuchshöhe. Ihren Ursprung haben Tulpen in Steppen und an sonnigen Gebirgshängen. Trotz lichtem Schatten durch umliegende Gehölze innerhalb der Pflanzung Viburnum gedeiht diese Züchtung und wertet den auf.

Auf einen Blick

1.14 Viburnum
ca. 1950 in der Niederlande gezüchtet
GeophytStauden im weiteren Sinne, die mit Hilfe unterirdischer Erneuerungsknospen (Knolle oder Zwiebel) die ungünstige jahreszeitliche Extreme wie Hitze oder Sommertrockenheit überdauern
40 bis 60 cm hoch, horstig, aufrechter Wuchs
gehört zu den größten Tulpen

Wissenschaftliche Informationen

Mehr lesen...
Tulipa 'Golden Apeldoorn'
Liliaceae (Liliengewächse)
Tulipa
Darwin-Hybrid-Tulpe
'Golden Apeldoorn'

Standort

Fr2-bFreifläche, frischer Boden mit beetstaudenähnlichem Charakter, B2Beet, frischer Boden
sonnigBesonnung mindestens von Sonnenaufgang bis Mittag, von Mittag bis Sonnenuntergang
frischpF 3,9-3,1
lehmigBoden mit anorganischen Bestandteilen aus etwa gleichen Anteilen von Ton, Schluff und Sand, sandigBoden mit 20-40% Massenanteil an Korngrößen zwischen 0,063 und 2mm, schluffigBoden mit 15-40% Massenanteil an Korngrößen von 0,063-0,63mm und unter 20 % Massenanteil an Korngrößen unter 0,063 mm
pH 6,5-7,0, 7,0-7,5
6avon −23,3 °C bis −20,5 °C, 6bvon −20,4 °C bis −17,8 °C
IIin kleinen Trupps von 3-10 Pflanzen gruppieren, IIIin größeren Gruppen von 10-20 Pflanzen verwenden

Verwendung

giftig
leichter Duft

Blätter

M. Hülsmann
glatt, breit, matt
früh austreibenddiese Pflanzen treiben besonders früh aus

Blüte

M. Hülsmann
große, gelbe Kelche
April, Mai
kelchförmig, einfach aufwärts gerichtet
gelb

Frucht

M. Hülsmann

Wurzelsystem

Jahreszeiten

M. Hülsmann
M. Hülsmann

Besonderheiten / Zusätzliche Daten

M. Hülsmann
M. Hülsmann
M. Hülsmann
M. Hülsmann

Verfasser / Literatur

Marlen Hülsmann, Jessica Gabler
Marlen Hülsmann
  • Plantura GmbH (o.J.): Tulpen pflanzen: Wann & wie Tulpenzwiebeln einsetzen?. , 27.04.2022
  • Garten Schlüter: Darwin-Hyprid Tulpe ; 14.07.2022