Tilia x vulgaris 'Pallida'

P. Bobe
Schnellüberblick

Deutscher Name: Kaiser-Linde 'Pallida'

Synonyme: Tilia x intermedia 'Pallida', Tilia x europaea 'Pallida'

Wissenswertes

Tilia x vulgaris 'Pallida' stammt ursprünglich aus dem nordwestlichen Europa und ist ebenso unter den Namen Tilia x intermedia 'Pallida' und Tilia x europaea 'Pallida' bekannt und gehört zu der Familie der Tiliaceae. Die Kaiserlinde entstand vermutlich aus der Kreuzung von Tilia cordata mit Tilia platyphyllos. Die Sorte 'Pallida' ist eine durch Zucht entstandene Sorte, welche über deutlich größere Blätter verfügt als die Hybride Tilia x vulgaris. Der bis zu 40 m hohe, beeindruckende, schnell wachsende Großbaum bildet eine gleichmäßig kegelförmige Krone und einen geraden Stamm aus. Tilia x vulgaris 'Pallida' wächst sowohl in sonnigen als auch in halbschattigen Bereichen auf mäßig trockenen bis feuchten Böden, die durchlässig, nährstoffreich, humos, lehmig sowie tiefgründig sein sollten. Der pH-Wert kann dabei von schwach sauer bis stark alkalisch schwanken. Die Blätter der Kaiser-Linde sind wechselständig angeordnet. Sie besitzen einen waagerechten Blattgrund und sind bis zu 10 cm lang. Die Blattform ist schief herzförmig bis breit eiförmig und nach oben hin zugespitzt. Der Blattrand ist scharf gesägt. Die kahlen, glänzenden Blätter besitzen eine frischgrün gefärbte Oberseite und eine gelbliche bis blaugrüne Unterseite. Die Achselbärte sind zudem gelblich bis weiß. Im Herbst erscheinen die Blätter von 'Pallida' in einem strahlenden gelb. Die Kaiserlinde wirft ihre Blätterspäter als die Art Tilia x vulgaris ab. Zwischen Juni und Juli bildet die Kaiser-Linde bis zu sieben gelb bis weiß gefärbte Einzelblüten in bis zu 9 cm breiten, kahlen bis behaarten Zymen. Zwischen August und Oktober erreicht die Kaiser-Linde ihre Fruchtreife. Die Früchte werden als circa 8 mm lange Nüsschen ausgebildet, sind gerippt und filzig behaart. Zudem sind die Früchte oft leicht gebrechlich. Die Triebe und Knospen der Tilia x vulgaris 'Pallida' sind im Herbst auffallend rot gefärbt. Die Kaiser-Linde verfügt über ein kräftiges Herzwurzelsystem, welches sich vor allem im oberen Bodenhorizont stark ausbreitet.

Wissenswertes (mehr)

'Pallida' wird häufig als Solitär oder auch als Alleebaum verwendet. Häufig kommt der Baum auch in Parks und Gärten vor. Die Kaiser-Linde zählt zudem als Klimagehölz, dient als Bienenweide, sowie als Vogelnährgehölz. Der Großbaum gilt als sehr windfest und frosthart. Die Blätter reflektieren die Sonneneinstrahlung, wodurch die Blatterwärmung und die Verdunstung minimiert werden. Die Kaiser-Linde ist außerdem sehr schnittverträglich und unempfindlich gegenüber Schädlingen.

Auf einen Blick

3.5 Sichtungsmodule Trockener Schatten
nordwestliches Europa
Gehölz
Großbaum>20m
stadtklimafest, windfest, frosthart, früher Austrieb, Glanz der Blätter reflektiert Sonneneinstrahlung, geringere Blatterwärmung und Verdunstung, als Stadtstraßenbaum geeignet, unempfindlich gegen Schädlinge

Wissenschaftliche Informationen

Mehr lesen...
Tilia x vulgaris
Tiliaceae (Lindengewächse)
Tilia
Tilia cordata x Tilia platyphyllos
Tilia x intermedia 'Pallida', Tilia x europaea 'Pallida'

Standort

3Artenreiche Wälder und Gehölzgruppen.3anspruchsvolle, aber anpassungsfähige Gehölze, frisch bis feucht, schwach sauer bis alkalisch, gute bis beste, meist lehmige Böden.3sonnig bis lichtschattig, kühl-ausgeglichen, frosthart.1Großbaum > 20m
sonnigBesonnung mindestens von Sonnenaufgang bis Mittag, von Mittag bis Sonnenuntergang, absonnigNordseiten von Gebäuden und Innenhöfe mit hellen Wänden sowie unverschattete Nordhänge, lichtschattigSchattenwurf durch lückigen Baumbestand oder kurze Abfolgen sonniger und schattiger Phasen, halbschattigBesonnt von Sonnenaufgang bis 11 Uhr, 8 bis 12 Uhr, zwischen 10 und 14 Uhr 2,5h, von 12-16 Uhr oder von 13 Uhr bis Sonnenuntergang.
feuchtpF 2,9-2,2, mäßig feuchtpF 3,0, frischpF 3,9-3,1, mäßig trockenpF 4,0
durchlässigSubstrat mit guten Drain-Eigenschaften, Wasser kann abfließen, humoshoher Anteil organischer Substanz, lehmigBoden mit anorganischen Bestandteilen aus etwa gleichen Anteilen von Ton, Schluff und Sand, nährstoffreichDer Boden ist gut mit Mikro- und Makronährelementen versorgt, tiefgründigA- und B-Horizont des Bodens ohne verfestigte Schichten oder größere Gesteine
pH 6,0-10,0
4avon −34,4 °C bis −31,7 °C

Verwendung

Solitär, Alleebaum, in Parks, in Gärten
die Blätter, die Blüte
Ja, duftend
Klimabaum, Bienenweide, Vogelnährgehölz
Ja, schnittverträglich

Blätter

Laub im Juli
wechselständig, schief herzförmig bis breit eiförmig, waagerechter Blattgrund, 6-10 cm lang, zugespitzt, scharf gesägt, kahl, frischgrün, glänzend, unterseits gelblich bis blaugrün, gelblich bis weiße Achselbärte, gelbliche Herbstfärbung, Blätter haften länger als bei Tilia x vulgaris
laubabwerfendLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr, sommergrünLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr
Ja

Blüte

Blütenstand Mitte Juli
bis zu 7 Einzelblüten in bis zu 9 cm breiten, kahlen bis behaarten Zymen, Kronblätter mehr oder weniger ausgebreitet, Staubblätter etwa so lang wie die Kronblätter, ohne Staminodien, bis zu 10 cm langes Hochblatt
Juni, Juli
Anemophilie - Windbestäubungursprünglichste Bestäubung, oft eingeschlechtliche unscheinbare Blüten, vor allem Gymnospermen, Süßgräser und Laubbäume, InsektenbestäubungBestäubung durch Insekten
gelb, weiß

Frucht

behaarte Fruchtstände
Nuss, kugelig, ca. 8mm lang, gerippt, filzig behaart, Schale mehr oder weniger gebrechlich
August, September, Oktober

Borke / Rinde

rote Triebe und Knospen im Herbst

Wurzel­system

Herzwurzler, oberflächennah ausgebreit
Herzwurzelsystem, stark durchwurzelter Oberboden

Jahreszeiten

Besonderheiten / Zusätzliche Daten

einheimischnatürliche rezente Verbreitung in Mitteleuropa
Knospen im Sommer

Verfasser / Literatur

Pia Bobe
Pia Bobe
  • Galk Straßenbaumliste (2023): Tilia x europaea 'Pallida'- (zuletzt aufgerufen am 05.07.2023)
  • Bruns (2020-2021): Sortimentskatalog 2020/2021 Bruns Pflanzen-Osnabrück: Druck- und Verlagshaus Fromm GmbH & Co. KG.
  • BÄRTELS, ANDREAS (2001): Enzyklopädie der Gartengehölze. – Stuttgart (Hohenheim): Verlag Eugen Ulmer GmbH & Co..
  • Garten von Ehren (2023): Kaiserlinde 'Pallida' - Tilia europaea 'Pallida'-(zuletzt aufgerufen am 12.07.2023)
  • Baumkunde.de (2023): Holländische Linde (Tilia x europaea) - (zuletzt aufgerufen am 22.07.2023)
  • Lorenz von Ehren (2023): Tilia europaea 'Pallida' Kaiser-Linde - (zuletzt aufgerufen am 22.07.2023)
1 / 9Blütenstand Mitte Juli
2 / 9
3 / 9Laub im Juli
4 / 9
5 / 9
6 / 9behaarte Fruchtstände
7 / 9
8 / 9Knospen im Sommer
9 / 9