Symphytum grandiflorum 'Hidcote Blue'

A. Ullrich
Schnellüberblick

Deutscher Name: Kleiner Kaukasus-Beinwell

Synonyme: Wallwurz, Vorfrühlings-Beinwell

Wissenswertes

Symphytum grandiflorum 'Hidcote Blue' überzeugt durch seine farbenfrohe Blüte von April bis Mai. Aus rosa Knospen entwickeln sich hellblauen Blüten, die glockenförmig in lockeren Büscheln direkt über dem Laub stehen und cremegelb verblühen. Gerade in größeren Mengen von 10 bis 20 Pflanzen oder als Bodendecker bildet der Kleine Kaukasus-Beinwell mit einer Höhe von 30 cm ein kontrastreiches Blütenmeer, welches auch bei Wildbienen aufgrund der besonderen Pollenqualität äußerst beliebt ist. Die Blätter sind elliptisch bis eiförmig und ganzrandig. Die Oberflächen sind rau und leicht behaart. Auch auf schwierigen Standorten kann sich Symphytum grandiflorum behaupten denn es toleriert Wurzeldurch und Trockenstress. Der Kleine Kaukasus-Beinwell sollte mit anderen konkurrenzstarken Stauden verwendet werden, da er schwächere Arten aufgrund seines Ausbreitungsdrangs durch oberirdische Stolone verdrängen könnte, welche sich auch aus im Boden verbliebenen Wurzelstücken regenerieren können. Symphytum grandiflorum bevorzugt 'Hidcote Blue' sonnige bis halbschattige Bereiche auf einem frischen bis feuchten Boden.

'Hidcote Blue' eignet sich hervorragend zur Unterpflanzung eines lichten Gehölzrandes, wobei es jedoch nicht direkt als Wegbegleitung genutzt werde sollte, da das Laub nach der Blüte langsam trockener wird und keine besondere Schmuckwirkung mehr aufweist.

Wissenswertes (mehr)

Gepflanzt werden etwa 11 Stück pro m² in einem Abstand von 30 cm. In Gruppen von 10-20 Pflanzen oder flächig als Bodendecker. Für einen schönen Neuaustrieb kann nach der Blüte ein Rückschnitt in Bodennähe erfolgen.

Auf einen Blick

1.16 Magnolia
Zuchtsorte. Art stammt aus dem Kaukasus
Staude
Flächiger Wuchs mit emporragender überhängender Blüte
Mehrfarbige Blütenpracht durch rote Knospen und blaue Blüten.

Wissenschaftliche Informationen

Mehr lesen...
Symphytum grandiflorum 'Hidcote Blue'
Boraginaceae (Raublattgewächse)
Symphytum
grandiflorum
Wallwurz, Vorfrühlings-Beinwell

Standort

G2Gehölz, frischer Boden, GR2Gehölzrand, frischer Boden
sonnigBesonnung mindestens von Sonnenaufgang bis Mittag, von Mittag bis Sonnenuntergang, absonnigNordseiten von Gebäuden und Innenhöfe mit hellen Wänden sowie unverschattete Nordhänge, halbschattigBesonnt von Sonnenaufgang bis 11 Uhr, 8 bis 12 Uhr, zwischen 10 und 14 Uhr 2,5h, von 12-16 Uhr oder von 13 Uhr bis Sonnenuntergang.
feuchtpF 2,9-2,2, mäßig feuchtpF 3,0, frischpF 3,9-3,1
lehmigBoden mit anorganischen Bestandteilen aus etwa gleichen Anteilen von Ton, Schluff und Sand, sandigBoden mit 20-40% Massenanteil an Korngrößen zwischen 0,063 und 2mm, tonigBoden mit min. 20% Massenanteil an Korngrößen unter 0,063mm
pH 6,5-7,5
5avon −28,8 °C bis −26,2 °C, 5bvon −26,1 °C bis −23,4 °C
C-StrategeKonkurrenz-Strategen sind wuchsstarke Langsamentwickler mit langer Lebensdauer und breiter Standortamplitude, oft mit Speicherorganen und geringer Samenproduktion
IIIin größeren Gruppen von 10-20 Pflanzen verwenden, IVin großen Stückzahlen und meist flächig pflanzen

Verwendung

Damit ein schöner Neuaustrieb gewährleistet wird, sollte ein Rückschnitt in Bodennähe nach der Blüte erfolgen.
insektenfreundlich, wildbienenfreundlich

Blätter

Symphytum grandiflorum 'Hidcote Blue' Blätter
A. Ullrich
Dunkelgrünes, eiförmiges Blatt. Ganzrandig und fein behaart.
sommergrünLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr

Blüte

Symphytum grandiflorum 'Hidcote Blue' Blüte
A. Ullrich
Einfache, glockenförmige Blüten mit einer Blütezeit von April bis Mai.
April, Mai
Einfache, glockenförmige Blüten
Autogamie - SelbstbestäubungBefruchtung einer Blüte durch eigenen Pollen, InsektenbestäubungBestäubung durch Insekten
blau

Wurzelsystem

hochdie Pflanze nimmt schnell größere Flächen ein und breitet sich stark aus

Jahreszeiten

Symphytum grandiflorum Frühjahr
J. Rubart

Verfasser / Literatur

Mandy Roth, Jessica Gabler
Mandy Roth
  • Staudengärtnerei Gaißmayer (2022): Pflanzensuche. - , 15.06.2022.
  • Bundesamt für Naturschutz (BfN) [Hrsg.] (2022): Floraweb- Artensteckbriefe.- . last accessed 24.01.2023.
  • Lorenz von Ehren [Hrsg.] (2018): Lorenz von Ehren. Baumschule Lorenz von Ehren GmbH & Co. KG - Hamburg.
  • Reif, Jonas/ Härtel, Wolfgang (2019): Foerster-Stauden Kompendium, 9.Auflage, Deutschland, Foerster Stauden