Magnolia x hybrida 'Susan'

A. Ullrich
Schnellüberblick

Deutscher Name: Kosar-Magnolie 'Susan'

Synonyme: Magnolia 'Susan', Magnolia liliflora 'Susan'

Wissenswertes

'Susan' zeichnet sich durch einen breit aufrechten, vielstämmigen Wuchs aus. In der Jugend wächst dieser Großstrauch eher pyramidal, später dichtbuschig und rundlich und erreicht eine Endhöhe von 4m. Magnolia 'Susan' besitzt tiefrot-violette Blüten, die sich im April noch vor dem Laub aus den gedrehten Blütenknospen entfalten. Die sommergrünen Blätter sind verkehrt eiförmig bis elliptisch und dunkelgrün. Diese Magnolie bevorzugt einen sonnigen geschützten Standort mit humosem, gleichmäßig frisch bis feuchtem und gut durhclässigem Boden, der sauer bis neutral sein sollte. An ihrem Standort im Magnolienquartier im BGH stellt sie einen schönen Kontrast zu den weiß- bis rosafarbenen Blüten der anderen Magnolien und dem hellen Frühlingsgrün dar. Sie zeichnet sich durch eine zwei bis vier Wochen spätere Blüte als die Stern-Magnolie Magnolia stellata und die Tulpen-Magnolie Magnolia x soulangina aus. Dadurch sind die Blüten weniger spätfrostgefährdet und sie verlängert erheblich die Blühperiode der Magnolien im Magnolienquartier. Diese Sorte blüht außerdem bereits als sehr junge Pflanze und eignet sich auch für kleinere Gärten.

Wissenswertes (mehr)

Die Magnolien-Hybride 'Susan' stammt aus der gezielten Bestäubung der Magnolia liliflora 'Nigra' durch Magnolia stellata 'Rosea'. Erstere, die Purpur-Magnolie 'Nigra', ist ebenfalls im Botanischen Garten zu bewundern. Die Kreuzung erfolgte in den 50er Jahren durch William F. Kosar und Dr. Francis de Vos in den USA und wurde 1968 veröffentlicht. Sie gehört zu den insgesamt 8 De Vos-Kosar-Hybriden.

Auf einen Blick

1.16 Magnolia
Zuchtsorte mit Artursprung in Asien
Gehölz

Wissenschaftliche Informationen

Mehr lesen...
Magnolia x hybrida 'Susan‘
Magnoliaceae (Magnoliengewächse)
Magnolia
M. liliflora 'Nigra‘ x M. stellata 'Rosea‘
Magnolia 'Susan', Magnolia liliflora 'Susan'

Standort

9Gehölze der Hecken und Strauchflächen.1trocken bis frisch, mäßig nährstoffreich, schwach sauer bis stark alkalisch, sandig- oder lehmig-humos.2sonnig bis lichtschattig, sommerkühl, meist frosthart.5Normalstrauch > 1,5m
sonnigBesonnung mindestens von Sonnenaufgang bis Mittag, von Mittag bis Sonnenuntergang, absonnigNordseiten von Gebäuden und Innenhöfe mit hellen Wänden sowie unverschattete Nordhänge, lichtschattigSchattenwurf durch lückigen Baumbestand oder kurze Abfolgen sonniger und schattiger Phasen, halbschattigBesonnt von Sonnenaufgang bis 11 Uhr, 8 bis 12 Uhr, zwischen 10 und 14 Uhr 2,5h, von 12-16 Uhr oder von 13 Uhr bis Sonnenuntergang.
feuchtpF 2,9-2,2, mäßig feuchtpF 3,0, frischpF 3,9-3,1
humoshoher Anteil organischer Substanz, sandigBoden mit 20-40% Massenanteil an Korngrößen zwischen 0,063 und 2mm, lehmigBoden mit anorganischen Bestandteilen aus etwa gleichen Anteilen von Ton, Schluff und Sand
pH 5,0-8,0
6avon −23,3 °C bis −20,5 °C

Verwendung

leicht giftig
leicht duftend
Käfer

Blätter

Magnolia x hybrida 'Susan' Blätter
A. Ullrich
Dunkelgrüne Blätter mit ca. 1,3 cm langem Stiel
sommergrünLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr

Blüte

Magnolia x hybrida 'Susan' Blüte
A. Ullrich
Purpurviolette, leicht gebogene Knospen, weinrote und hellrosa geöffnete Blüten mit einem Blütendurchmesser von 10-15 cm
April, Mai
6 Tepale
Cantharophilie - KäferbestäubungSonderform der Entomophilie
violett

Borke / Rinde

Magnolia x hybrida 'Susan' Rinde
A. Ullrich

Wurzelsystem

Tiefwurzler

Jahreszeiten

Magnolia x hybrida 'Susan' Blütenaustrieb im Frühjahr
A. Ullrich
Magnolia x hybrida 'Susan' Habitus im Sommer
A. Ullrich

Besonderheiten / Zusätzliche Daten

Magnolia x hybrida 'Susan', behaarte Blattknospe
A. Ullrich
Magnolia x hybrida 'Susan' Blütenknospe
A. Ullrich
Magnolia x hybrida 'Susan' Blüte
A. Ullrich

Verfasser / Literatur

Alicia Ullrich, Jessica Gabler
Alicia Ullrich
  • Bruns Pflanzen-Export GmbH & Co.KG (2022): Allgemeine Informationen- Magnolia 'Susan'. - , 27.04.2022.
  • Lorenz von Ehren [Hrsg.] (2018): Lorenz von Ehren. Baumschule Lorenz von Ehren GmbH & Co. KG - Hamburg.
  • Pardatscher, G. (1995): Magnolien. Stuttgart (Hohenheim): Ulmer.
  • Roloff, A., Bärtels, A. (2018): Flora der Gehölze- Bestimmung, Eigenschaften, Verwendung. 5. Auflage. Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer.
  • U.S Natural Arboretum (1998): Plant Introduction- „The Girl Magnolias“. - , 22.04.2022.
  • von Sengbusch, Prof. Dr. P. (2004): Magnoliales. - , 22.06.2022.
  • Warda, Hans- Dieter (2020): Das große Buch der Garten- und Landschaftsgehölze. 4.Auflage; Bad Zwischenahn: Bruns Pflanzen Export Gmbh