Magnolia stellata

A. Ullrich
Schnellüberblick

Deutscher Name: Stern-Magnolie

Synonyme: Magnolia kobus var. stellata

Wissenswertes

Die Stern-Magnolie ist aufgrund ihrer Blütenpracht im Frühjahr ein sehr beliebtesten Ziergehölze. Magnolia stellata ist mit ihren sternförmigen, weißen Blüten von März bis April deutlich filigraner als andere Vertreter ihrer Gattung Sie blüht bereits vor dem Laubaustrieb mit 12 bis 40 Tepalen, die angenehm duften. In Japan findet sie ihre natürliche Verbreitung in den Bergen des südlichen Teils der Insel Honshu, wo sie gemeinsam mit Alnus hirsuta und Ilex crenata Sphagnum-Moore besiedelt. In Kultur wird sie dort bereits lange verwendet und wurde ab Ende des 19. Jahrhunderts auch in Amerika und England kultiviert. Das strauchförmige, kompakte Gehölz mit aufrechtem und trichterförmigem, breitbuschigem Wuchs treibt bereits früh im Jahr aus. Die Stern-Magnolie ist langsamwüchsig und erreicht nur eine Höhe von 2 bis 3 Metern. Sie passt daher auch in kleine Vorgärten, sollte aber solitär oder höchstens locker gruppiert mit anderen Gehölzen verwendet werden. Im Herbst besticht die Stern-Magnolie mit einer gelb-orangen Laubfärbung.

Wissenswertes (mehr)

Magnolia stellata bevorzugt sonnige bis halbschattige Standorte. Sonnigere Standorte allerdings führen zu einem früheren Austrieb, wodurch die Spätfrostgefahr der Blüten erhöht ist. Dennoch gilt die Stern-Magnolie als frosthärter als ander Magnolien. Die Stern-Magnolie zieht humose, nährstoffreiche neutrale bis saure Böden mit guter Wasserhaltefähigkeit und Durchlässigkeit vor. Die Wurzeln sind fleisch, flach und dtief ausgebreitet, weshalb Bodenstörung vermieden werden sollte. Die dicht verzweigte Krone bedarf nur im Alter eines Rückschnitts, ansonsten sollten Totholz und einzelne ungünstig wachsende Äste entfernt werden.

Auf einen Blick

1.16 Magnolia
Japan: Honshu

Wissenschaftliche Informationen

Mehr lesen...
Magnolia stellata (S. & Z.) Maxim.
Magnoliaceae (Magnoliengewächse)
Magnolia
stellata
'Centennial', 'Chrysanthemumiflora', 'Rosea', 'Royal Star', 'Rubra', 'Waterlily'
Magnolia kobus var. stellata

Standort

sonnigBesonnung mindestens von Sonnenaufgang bis Mittag, von Mittag bis Sonnenuntergang
feuchtpF 2,9-2,2, mäßig feuchtpF 3,0, frischpF 3,9-3,1, mäßig trockenpF 4,0
humoshoher Anteil organischer Substanz, lehmigBoden mit anorganischen Bestandteilen aus etwa gleichen Anteilen von Ton, Schluff und Sand, nährstoffreichDer Boden ist gut mit Mikro- und Makronährelementen versorgt, schluffigBoden mit 15-40% Massenanteil an Korngrößen von 0,063-0,63mm und unter 20 % Massenanteil an Korngrößen unter 0,063 mm
pH 5,0-7,5
6avon −23,3 °C bis −20,5 °C

Verwendung

Starker Rückschnitt nur bei älteren Exemplaren notwendig, ansonsten sollten Totholz und einzelne ungünstig wachsende Äste entfernt werden
gut duftend
Nein
Es sind keine Pflegemaßnahmen nötig

Blätter

Magnolia stellata Blätter
A. Ullrich
verkehrt-eiförmige bis breit-lanzettliche Form, glatt und dunkelgrün mit hellerer Unterseite
laubabwerfendLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr, sommergrünLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr
Nein

Blüte

Magnolia stellata Blüte
A. Ullrich
reinweiße, sternförmige Blüten, welche vor dem Laubaustrieb blühen, 12-40 Tepale
März, April
längliche, schmale Tepale, 12-15(-18) Stück
Cantharophilie - KäferbestäubungSonderform der Entomophilie
weiß

Borke / Rinde

Magnolia stellata Rinde
A. Ullrich
gräulich glatte Rinde

Wurzelsystem

fleischige empfindliche Wurzel, flach und tief ausgebreitet

Jahreszeiten

Magnolia stellata Frühjahr
A. Ullrich
Magnolia stellata Sommer
A. Ullrich

Verfasser / Literatur

Alicia Ullrich, Jessica Gabler
Alicia Ullrich, Jessica Gabler
  • Baumschulen Lappen (Hrsg.) (2015): Der Katalog. 1. Auflage.
  • Bruns Pflanzen-Export GmbH & Co.KG (Hrsg.) (2022): Allgemeine Informationen- Magnolia stellata.- , 30.03.2022.
  • Pardatscher, G. (1995): Magnolien. Stuttgart (Hohenheim): Ulmer.
  • Pflanzenhandel Lorenz von Ehren GmbH & Co. KG [Hrsg.] (2014): Lorenz von Ehren - Hamburg.
  • Roloff, A., Bärtels, A. (2018): Flora der Gehölze- Bestimmung, Eigenschaften, Verwendung. 5. Auflage. Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer.
  • The Royal Horticultural Society (2005): Gehölze- Bäume und Sträucher.- Starnberg: Dorling Kindersly Verlag.
  • von Sengbusch, Prof. Dr. P. (2004): Magnoliales. - , 22.06.2022.
  • Warda, Hans- Dieter (2020): Das große Buch der Garten- und Landschaftsgehölze. 4.Auflage; Bad Zwischenahn: Bruns Pflanzen Export Gmbh