Geranium macrorrhizum 'Czakor'

A. Kalthoff
Schnellüberblick

Deutscher Name: Storchschnabel 'Czakor'

Synonyme: Felsen-Storchschnabel 'Czakor'

Wissenswertes

Die Sorte 'Czakor' zeichnet sich durch die leuchtend purpurrosa Blütenfarbe aus und besitzt einen intensiven Blatt- und Blütenduft, welcher beim Reiben der Blätter noch intensiver wird. Der Felsen-Storchschnabel ist starkwüchsig und verbreitet sich durch Rhizome, wobei eine Breite von 20 bis 30 cm und eine Höhe von 30 bis 40 cm erreicht wird. Das wintergrüne Laub ist fein behaart und strahlt in sattem grün, im Herbst färbt sich das Laub rot bis gelb. Der ideale Standort sind durchlässige, trockene Böden, welche mineralisch und nährstoffreich sind. Doch diese Sorte von Geranium macrorrhizum gedeiht auch hervorragend unter schwierigeren nährstoffarmen Verhältnissen und ist somit äußerst pflegeleicht. Der Felsen-Storchschnabel 'Czakor' kann sowohl an sonnigen als auch schattigen Standorten gepflanzt werden und dort als Bodendecker verwendet werden.

Wissenswertes (mehr)

Geranium macrorrhizum 'Czakor' entstand 1978 durch eine Züchtung von Hans Simon. Als lange attraktive Staude und reicher Nektarproduzent eignet sich diese Sorte sogar für Kübel und öffentliche Anlagen und dient Insekten als Nahrungslieferant. Sogar unter Bäumen kann mit dieser flächendeckenden Art ein Blühaspekt geschaffen werden.

Auf einen Blick

1.14 Viburnum
Züchtung von Hans Simon 1978
Staude
kriechender, kissenartiger Wuchs
starkwüchsig und geeignet für trockene Problemstandorte

Wissenschaftliche Informationen

Mehr lesen...
Geranium macrorrhizum
Geraniaceae (Storchenschnabelgewächse)
Geranium
macrorrhizum
Felsen-Storchschnabel 'Czakor'

Standort

GR1Gehölzrand, trockener Boden, GR2Gehölzrand, frischer Boden, Fr1Freifläche, trockener Boden, Fr2Freifläche, frischer Boden, FS1Felssteppen, trockener Boden, FS2Felssteppen, frischer Boden
sonnigBesonnung mindestens von Sonnenaufgang bis Mittag, von Mittag bis Sonnenuntergang, absonnigNordseiten von Gebäuden und Innenhöfe mit hellen Wänden sowie unverschattete Nordhänge, halbschattigBesonnt von Sonnenaufgang bis 11 Uhr, 8 bis 12 Uhr, zwischen 10 und 14 Uhr 2,5h, von 12-16 Uhr oder von 13 Uhr bis Sonnenuntergang.
frischpF 3,9-3,1, mäßig trockenpF 4,0, trockenpF 6,5-4,1
lehmigBoden mit anorganischen Bestandteilen aus etwa gleichen Anteilen von Ton, Schluff und Sand, sandigBoden mit 20-40% Massenanteil an Korngrößen zwischen 0,063 und 2mm, schluffigBoden mit 15-40% Massenanteil an Korngrößen von 0,063-0,63mm und unter 20 % Massenanteil an Korngrößen unter 0,063 mm, stellt keine besonderen Ansprüchegedeiht auf den meisten Gartenböden problemlos, tonigBoden mit min. 20% Massenanteil an Korngrößen unter 0,063mm
pH 5,0-6,5
4avon −34,4 °C bis −31,7 °C
C-StrategeKonkurrenz-Strategen sind wuchsstarke Langsamentwickler mit langer Lebensdauer und breiter Standortamplitude, oft mit Speicherorganen und geringer Samenproduktion, CS-StrategeKonkurrenz-Stress-Strategen sind wuchsstarke Spezialisten auf Standorten mit mindestens einem ökologischen Faktor im Minimum. oder Maximum. Sie sind mäßig stresstolerant aber wüchsig am bevorzugten Standort. z.B. Sumpfpflanzen, Arten auf Trockenstandorten oder hochwüchsige Gebirgspflanzen
IIin kleinen Trupps von 3-10 Pflanzen gruppieren, IIIin größeren Gruppen von 10-20 Pflanzen verwenden, IVin großen Stückzahlen und meist flächig pflanzen

Verwendung

Bodendeckend
leichter Duft
insektenfreundlich

Blätter

Blatt von G. macrorrhizum 'Czakor'
M. Hülsmann
flaumig behaart und matt grün; bei reiben wird ein intensiver Duft verströmt
wintergrünAustrieb im Frühjahr, Blattfall erfolgt vor dem Austrieb mit dem Öffnen neuer Knospen im folgenden Frühjahr, Blattalter genau 1 Jahr

Blüte

Blüte von G. macrorrhizum 'Czakor'
A. Kalthoff
farbintensivste Sorte
Mai, Juni, Juli
5 Blütenblätter, rosa zu purpur verlaufsfarbige Staubblätter
Melittophilie - BienenbestäubungSonderform der Entomophilie - Insektenbestäubung durch Bienen und Hummeln, InsektenbestäubungBestäubung durch Insekten
rosa

Wurzelsystem

hochdie Pflanze nimmt schnell größere Flächen ein und breitet sich stark aus

Jahreszeiten

A. Kalthoff
M. Hülsmann

Besonderheiten / Zusätzliche Daten

Verfasser / Literatur

Marlen Hülsmann, Jessica Gabler
Marlen Hülsmann
  • Peter F. YEO: Geranium: Eugen Ulmer.