Forsythia x intermedia 'Lynwood'

M. Roth
Schnellüberblick

Deutscher Name: Garten-Forsythie 'Lynwood'

Wissenswertes

Die Forsythien fanden ihren Weg 1833 nach Europa und wurden zu Ehren des königlich-englischen Gartendirektors William Forsyth benannt. Bis auf Forsythia europaea, die in Albanien beheimatet ist, stammen die übrigen 9 Arten alle aus Ostasien. Unsere beliebten Sträucher sind vermutlich Kreuzungen aus Forsythia suspensa und Forsythia viridissima, die zufällig im Botanischen Garten Göttingen entstanden sein sollen. Die sommergrünen, gegenständigen Blätter sind eilanzettlich und 10-15 cm lang mit grob gezähntem Rand. Wie die meisten Forsythien wird auch diese Sorte 2-3 m hoch und dabei genauso breit. Der Jahreszuwachs beträgt ungefähr 30 cm. ‘Lynwood‘ wächst in der Jugend schmal aufrecht, später bogig überhängend mit dicht am Zweig anliegenden Kurztrieben. Die Forsythien blühen überreich und die Sorte ‘Lynwood‘ überzeugt signal- chromgelben Blüten aus 4 Kelch- und 4 Kronblättern dicht gedrängt von April bis Mai. Die Hauptblüte erfolgt am einjährigen Holz, aber auch das zweijährige Holz trägt Blüten. Im Herbst färbt sich das Laub oft lichtgelb und ist zu den Rändern hin Purpur überlaufen.

Wissenswertes (mehr)

Forsythien gelten gemeinhin als sehr anspruchslos und gedeihen in jedem gut versorgten, frischen, sauren bis leicht alkalischen Gartenboden. Forsythien sind gut frosthart und ertragen, einmal eingewachsen, erstaunlich viel Wurzelkonkurrenz größerer Gehölze. Sommerliche Trockenphasen zeigen sich schlappenden Blättern. Sonnige, warme Standorte werden mit einer frühen Blüte belohnt. Forsythien wurzeln flach und haben wenig verzweigte fleischige Wurzeln. Dank der guten Schnittverträglichkeit eignen sie sich nicht nur als Solitär sondern auch als geschnittene Grundstückshecke. Es empfiehlt sich, lediglich alle 2-3 Jahre blühfaule alte Triebe bodennah zurückzuschneiden. Die Sträucher treiben zuverlässig durch und lassen sich auch über Stecklinge vermehren. Mit kontrastfarbenen Zwiebelblühern und Bodendeckern unterpflanzt ergeben sich malerische Kombination für den Frühling.

Auf einen Blick

1.16 Magnolia
Zuchtsorte mit Elternarten aus Ostasien

Wissenschaftliche Informationen

Mehr lesen...
Forsythia x intermedia
Oleaceae (Ölbaumgewächse)
Forsythia
F. suspensa x F. virdissima

Standort

sonnigBesonnung mindestens von Sonnenaufgang bis Mittag, von Mittag bis Sonnenuntergang
mäßig feuchtpF 3,0, frischpF 3,9-3,1
nährstoffreichDer Boden ist gut mit Mikro- und Makronährelementen versorgt, stellt keine besonderen Ansprüchegedeiht auf den meisten Gartenböden problemlos
pH 5,0-7,5
6avon −23,3 °C bis −20,5 °C

Verwendung

Solitär oder freiwachsende Hecken, auch als unregelmäßig geschnittene Hecke möglich
Nein
Ja
alle 2-4 Jahre überalterte, blühfaule Triebe bodennah entfernen

Blätter

sommergrün, gegenständig, eilanzettlich, grob gezähnt, 8-12 cm lang, oft dreizählig, lange anhaftend, lichtgelbe Herbstfärbung mit pupurnem Anteil
lange haftendnach dem Verlagern von Reservestoffen aus den Blättern in Speicherorgane wird kein ausgeprägtes Trenngewebe gebildet, sodass die Blätter zwar von der Versorgung entkoppelt, aber nicht vollständig abgestoßen werden und an der Pflanze haften, bis sie bei Neuaustrieb abgestoßen werden, laubabwerfendLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr, sommergrünLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr
Ja

Blüte

Ende März im Garten
M. Roth
Einzelblüte 2,5-3,5 cm breit, bestehend aus 4 Kelch- und 4 Kronblättern, 2 Staubgefäßen und einer zweispaltigen Narbe
März, April
gelb

Frucht

harte ledrige Kapsel, zweifächrig öffnend, mit geflügelten Samen

Borke / Rinde

Hellbraune Rinde mit zahlreichen Korkwarzen
M. Roth
Rinde hellbraun mit Zahlreichen deutlich erhabenen Korkwarzen

Wurzelsystem

Jahreszeiten

Ende März
M. Roth

Besonderheiten / Zusätzliche Daten

Nahaufnahme einer Blüte Ende März
M. Roth

Verfasser / Literatur

Jessica Gabler
Jessica Gabler
  • Botanischer Garten Rostock, Lehrstuhl für Botanik (2019): https://www.garten.uni-rostock.de/ihr-besuch/pflanze-des-monats/2019/forsythie-forsythia-x-intermedia/. zuletzt aufgerufen am 19.11.2022
  • Warda, Hans- Dieter (2020): Das große Buch der Garten- und Landschaftsgehölze. 4.Auflage; Bad Zwischenahn: Bruns Pflanzen Export Gmbh
  • Bärtels, A., Roloff, A. (2008): Flora der Gehölze. Eugen Ulmer KG - Stuttgart.