Cornus kousa 'Satomi'

Cornus kousa 'Satomi' Quelle: N. Jung
Schnellüberblick

Deutscher Name: Japanischer Blumen-Hartriegel 'Satomi'

Synonyme: Cornus japonica 'Satomi', Asiatischer Blüten-Hartriegel 'Satomi'

Wissenswertes

Die Sorte 'Satomi' ist eine der schönsten und bewährtesten Sorten des aus Japan, Korea und China stammenden Blumenhartriegels, Cornus kousa. 'Satomi' zeichnet sich durch einen elegant anmutenden, etagenartigen Wuchs und eine spektakuläre Herbstfärbung in Farben von flammendem Rot bis zu tiefem Purpur-Violett aus. Die Hochblätter der Blüten dieser Sorte sind zur Blütezeit im Mai-Juni außergewöhnlich rosa-rot gefärbt. Extreme Wetterlagen mit großer Hitze oder intensiver Sonneneinstrahlung können die Farbe der Blüten zu Weiß verändern. Jedes einzelne Hochblatt hat eine Größe von 8 cm. Zum Ende des Sommers bilden sich aus den Blüten himbeerartige süße Früchte, die vom Geschmack her an Honigmelone oder Mangos erinnern. Neben Blüten und Früchten sind auch die Blätter dieser Sorte sehr dekorativ. Sie sind leicht wellig, hängend, elliptisch geformt und bis zu 11 cm lang. Mit ihrer mittelgrünen Farbe wird der Habitus des Gehölzes besonders stark akzentuiert.

Wissenswertes (mehr)

Die markante Wuchsform von Cornus kousa 'Satomi' zeigt sich besonders wirkungsvoll bei solitärem Stand. Der Wuchs ist straff aufrechtstrebend mit breit waagerecht stehenden Ästen. Mit zunehmendem Alter werden die Zweige weit überladend. Die Pflanze erreicht eine Höhe von vier bis sechs Metern und wächst auf eine Breite von circa vier bis fünf Metern. Der jährliche Zuwachs liegt hier bei 20 bis 40 Zentimetern.

Junge Exemplare lassen sich einige Jahre in einem angemessen dimensionierten Pflanzgefäß kultivieren, ältere Pflanzen kommen sehr schön in offenen Rasenflächen, Japangärten oder am Rand einer Staudenpflanzung zur Geltung. Cornus kousa 'Satomi' benötigt einen nicht zu trockenen, aber gleichbleibend feuchten, normalen Gartenboden. Idealerweise ist er sandig-humos und leicht sauer. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden. Ein geschützter, absonniger bis halbschattigen Standort sorgt für optimales Wachstum. Dieser Blumen-Hartriegel benötigt keinen Schnitt. Gepflanzt werden sollte während der Vegetationsruhe, bei jungen Exemplaren ist Winterschutz empfehlenswert.

Auf einen Blick

1.13 Tropical Pictures
Japan, Korea, China
Gehölz
Kleinbaum7-15m, Großstrauch>3m
Große, rosa-rote Hochblätter prägen die Blüte. Die im botanischen Sinne eigentliche Blüte ist dagegen eher unscheinbar. Die Frucht wirkt im ersten Moment wie eine einzelne, rundliche Himbeere. Es handelt sich aber um eine Steinfrucht. Im Herbst zeigt sich eine weithin sichtbare, leuchtend rote Laubfärbung.

Wissenschaftliche Informationen

Mehr lesen...
Cornus kousa F.BUERGER EX HANCE 'Satomi'
Sapindaceae (Seifenbaumgewächse)
Cornus
kousa
'Satomi'
Cornus japonica 'Satomi', Asiatischer Blüten-Hartriegel 'Satomi'

Standort

2Auen- und Ufergehölze.3mäßig trocken, frisch bis feucht, schwach sauer oder neutral, sandig.5lichtschattig, wärmeliebend, meist frosthart.4Großstrauch > 3m
sonnigBesonnung mindestens von Sonnenaufgang bis Mittag, von Mittag bis Sonnenuntergang, halbschattigBesonnt von Sonnenaufgang bis 11 Uhr, 8 bis 12 Uhr, zwischen 10 und 14 Uhr 2,5h, von 12-16 Uhr oder von 13 Uhr bis Sonnenuntergang.
feuchtpF 2,9-2,2, mäßig feuchtpF 3,0, frischpF 3,9-3,1, mäßig trockenpF 4,0
humoshoher Anteil organischer Substanz, lehmigBoden mit anorganischen Bestandteilen aus etwa gleichen Anteilen von Ton, Schluff und Sand, nährstoffreichDer Boden ist gut mit Mikro- und Makronährelementen versorgt, sandigBoden mit 20-40% Massenanteil an Korngrößen zwischen 0,063 und 2mm, schluffigBoden mit 15-40% Massenanteil an Korngrößen von 0,063-0,63mm und unter 20 % Massenanteil an Korngrößen unter 0,063 mm
pH 5,0-7,0
6bvon −20,4 °C bis −17,8 °C

Verwendung

Freistehend eine Bereicherung für jede Grünanlage. Junge Pflanzen benötigen einen Schutz vor Frost.
die Früchte
-
wildbienenfreundlich, Vogelnährgehölz

Blätter

Cornus kousa 'Satomi' Blätter
N. Jung
Die Blätter sind eiförmig-elliptisch mit einer lang ausgezogenen Spitze. Sie werden etwa 10 cm lang. Ihr Rand ist ganzrandig und leicht gewellt. Oberseits grün, unterseits graugrün.
laubabwerfendLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr, sommergrünLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr

Blüte

Cornus kousa 'Satomi' Blüten
N. Jung
Die kleinen grünlich-gelben Blütenköpfchen, welche die eigentliche Blüte darstellen, werden von vier großen, rosafarbenen Hüllblättern umgeben. Zusammen mit den Hüllblättern erreicht die „Blüte“ einen Durchmesser von 6-8 cm.
Mai, Juni, Juli
kleine Blütenköpfchen, von vier großen Hüllblättern umgeben; Durchmesser insgesamt 6-8 cm
Melittophilie - BienenbestäubungSonderform der Entomophilie - Insektenbestäubung durch Bienen und Hummeln
gelb, grün, rosa

Frucht

im August
J. Gabler
Juli

Borke / Rinde

Cornus kousa 'Satomi' Rinde
J. Gabler
an jungen Trieben grau, bei älteren Pflanzen violett-grau; abblätternd

Wurzelsystem

Flachwurzler
niedrigdie Pflanze breitet sich höchstens verträglich aus und lässt sich einfach vergesellschaften

Jahreszeiten

Cornus kousa 'Satomi' im Frühjahr
N. Jung
Cornus kousa 'Satomi' im Sommer
N. Jung
Cornus kousa 'Satomi' Herbstfärbung
N. Jung
Cornus kousa 'Satomi' im Winter
D.Bolinth

Besonderheiten / Zusätzliche Daten

Cornus kousa 'Satomi' Knospen
N. Jung
J. Gabler
Herbstfärbung Mitte Oktober
J. Gabler
J. Gabler
J. Gabler
J. Gabler

Verfasser / Literatur

Nicole Jung
Nicole Jung, Constantin Grote
  • Geyer, Hans-Jürgen (1984-2021): Zentraldatenbank für kultivierte Gehölze Europas. Online verfügbar unter https://www.uni-due.de/ginkgo/german/index.htm, zuletzt geprüft am 20.06.2021.
  • ThePlantList (2013): A working list of all plant species. Version 1.1.; Online verfügbar unter http://www.theplantlist.org/, zuletzt abgerufen am 23.11.2020.
  • Bärtels, Andreas (1991): Gartengehölze. Stuttgart (Hohenheim): Ulmer.
  • Bärtels, Andreas (2001): Enzyklopädie der Gartengehölze; 1430 Farbfotos, 150 Zeichnungen,13 Tabellen. Stuttgart (Hohenheim): Ulmer.
  • Baumschule Ebben (2021): Cornus kousa satomi, zuletzt geprüft am 23.02.2021.
  • Baumschule Lappen (2009): Der Katalog. - Nettetal:Baumschule Lappen (Hrsg.)
  • Geyer, Hans- Jürgen (1997): Kennziffernsystem für Gehölze. Kennziffern zu Standortansprüchen und Verwendungsmöglichkeiten von Gehölzen. Dissertation. Technische Universität Berlin
  • Kelly, John; Hillier, John (Hg.) (2004): The Hillier. Bäume & Sträucher. 2., überarb. Aufl. Braunschweig: THALACKER MEDIEN.
  • Warda, Hans- Dieter (2020): Das große Buch der Garten- und Landschaftsgehölze. 4.Auflage; Bad Zwischenahn: Bruns Pflanzen Export Gmbh
  • WFO (2021): World Flora Online. Online verfügbar unter: http://www.worldfloraonline.org, zuletzt geprüft: 20.06.2021