Betula albosinensis

J. Gabler

Auf einen Blick

1.10 Rosenweg
Gehölz
Kleinbaum7-15m, Mittelgroßer Baum15-20m
prachtvolle kupferfarbene Rinde

Wissenschaftliche Informationen

Mehr lesen...
Betula albosinensis BURKILL
Betulaceae (Birkengewächse)
Betula
albosinensis

Standort

4Artenarme Wälder und Gehölzgruppen.2trocken bis frisch, sauer bis schwach alkalisch, sandig-humos.3sonnig, frosthart.3Kleinbaum > 7m
vollsonnigLichteinfluss von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang, sonnigBesonnung mindestens von Sonnenaufgang bis Mittag, von Mittag bis Sonnenuntergang
frischpF 3,9-3,1, mäßig trockenpF 4,0, trockenpF 6,5-4,1
humoshoher Anteil organischer Substanz, lehmigBoden mit anorganischen Bestandteilen aus etwa gleichen Anteilen von Ton, Schluff und Sand, sandigBoden mit 20-40% Massenanteil an Korngrößen zwischen 0,063 und 2mm
pH 6-9
6avon −23,3 °C bis −20,5 °C

Verwendung

Nein, nicht duftend

Blätter

Blätter im Juli
laubabwerfendLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr, sommergrünLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr
Ja

Blüte

vertrocknete Blüte aus dem Winter
April
Anemophilie - Windbestäubungursprünglichste Bestäubung, oft eingeschlechtliche unscheinbare Blüten, vor allem Gymnospermen, Süßgräser und Laubbäume
gelb, grün

Borke / Rinde

Für diese Art ist die Rindenfarbe dieses Individuums untypisch. Es kann sich um einen Hybriden oder um einen Morphotyp handeln.

Jahreszeiten

Juli im BGH
Herbstfärbung Mitte Oktober

Besonderheiten / Zusätzliche Daten

Erste Laubfärbung Ende September
Oktober im BGH
Belaubter Zweig im Juli
Blick in die Krone
junger Zweig
1 / 11vertrocknete Blüte aus dem Winter
2 / 11Intensive gelbe Herbstfärbung Mitte Oktober
3 / 11Blätter im Juli
4 / 11
5 / 11Juli im BGH
6 / 11Herbstfärbung Mitte Oktober
7 / 11Erste Laubfärbung Ende September
8 / 11Oktober im BGH
9 / 11Belaubter Zweig im Juli
10 / 11Blick in die Krone
11 / 11junger Zweig