Berberis thunbergii 'Maria'

N. Schiffmann
Schnellüberblick

Deutscher Name: Thunbergs Berberitze 'Maria'

Wissenswertes

Die auffälligen goldgelben Blätter, die im April austreiben stehen in schönem Kontrast zur dunklen, fast rötlichen Zweigfarbe. Die gelben Blüten von Berberis thunbergii 'Maria' sind im Mai ein schöner Farbtupfer für jeden Garten. Im Sommer färbt sich das Laub dann hellgrün und Herbst bringt Thunbergs Berberitze mit einer scharlachroten Herbstfärbung eine neue schöne Farbe ins Spiel. Ab September reifen dann knallrote Früchte, die sogar genießbar sind. Bei Wildvögeln sind diese Früchte eine begehrte Vitaminquelle im Winterhalbjahr. Oft leuchten die Beeren bis in den Spätwinter hinein und zieren den eingeschneiten Garten. Der laubabwerfende Strauch ist sommergrün. Zudem ist der breit aufrecht wachsende, bis 1 m hihe schlanke Strauch sehr pflegeleicht und kann auch in Form geschnitten werden.

Wissenswertes (mehr)

Die aus Japan stammende Berberitze bevorzugt sandig-lehmige und feuchte bis frische Böden und wächst an sonnigen bis halbschattigen Standorten. Verwendet wird das Gehölz in Hausgärten, Siedlungen und Parkanlagen. Durch die Struktur kann es als Hecke oder raumbildendes Gehölz genutzt werden.

Auf einen Blick

1.14 Viburnum
Japan
dornig, vieltriebig, undurchdringlich

Wissenschaftliche Informationen

Mehr lesen...
Berberis thunbergii 'Maria'
Berberidaceae (Sauerdorngewächse)
Berberis
thunbergii

Standort

sonnigBesonnung mindestens von Sonnenaufgang bis Mittag, von Mittag bis Sonnenuntergang, absonnigNordseiten von Gebäuden und Innenhöfe mit hellen Wänden sowie unverschattete Nordhänge, lichtschattigSchattenwurf durch lückigen Baumbestand oder kurze Abfolgen sonniger und schattiger Phasen, halbschattigBesonnt von Sonnenaufgang bis 11 Uhr, 8 bis 12 Uhr, zwischen 10 und 14 Uhr 2,5h, von 12-16 Uhr oder von 13 Uhr bis Sonnenuntergang.
feuchtpF 2,9-2,2, mäßig feuchtpF 3,0, frischpF 3,9-3,1
lehmigBoden mit anorganischen Bestandteilen aus etwa gleichen Anteilen von Ton, Schluff und Sand, schluffigBoden mit 15-40% Massenanteil an Korngrößen von 0,063-0,63mm und unter 20 % Massenanteil an Korngrößen unter 0,063 mm, tonigBoden mit min. 20% Massenanteil an Korngrößen unter 0,063mm
pH 6,0-9,0
4avon −34,4 °C bis −31,7 °C, 4bvon −31,6 °C bis −28,9 °C

Verwendung

In Gruppen oder Hecken, in Gärten und Parks
die Früchte
Käfer

Blätter

Blätter der Berberis thunberii 'Maria'
N. Schiffmann
eiförmig, frischgrün
laubabwerfendLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr, sommergrünLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr

Blüte

gelb, zu 2-5 in kurzen Dolden
Mai
Zu 3 bis 5 in kurzen Dolden
gelb

Frucht

Die Frucht der Berberis thunbergii 'Maria'
N. Schiffmann
September

Borke / Rinde

Die Rinde der Berberis thunbergii 'Maria'
N. Schiffmann

Wurzelsystem

Jahreszeiten

Berberis thunbergii 'Maria' im Frühjahr
N. Schiffmann
Berberis thunbergii 'Maria' im Sommer
N. Schiffmann

Besonderheiten / Zusätzliche Daten

Die geschlossene Knospe mit Stacheln der Berberis thunberii 'Maria'
N. Schiffmann
Dornen von Berberis thunbergii 'Maria'
N. Schiffmann

Verfasser / Literatur

Nathalie Schiffmann, Jessica Gabler
Nathalie Schiffmann
  • Roloff, A., Bärtels, A. (2018): Flora der Gehölze- Bestimmung, Eigenschaften, Verwendung. 5. Auflage. Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer.
  • Friedrich,V., Plaßmann, L., Fliegel, K. (2014): Pflanzenbuch Band 1. 5. Auflage. Bad Honnef: Au GaLa.
  • Lorenz von Ehren(2018): Lorenz von Ehren. Die Baumschule. Seit 1865. 5. Auflage. Hamburg: Baumschule Lorenz von Ehren GmbH & Co. KG
  • Borchardt, W. (2010):Handbuch Pflanzen im Garten- und Landschaftsbau. Berlin-Hannover: Patzer Verlag.
  • Warda, Hans- Dieter (2020): Das große Buch der Garten- und Landschaftsgehölze. 4.Auflage; Bad Zwischenahn: Bruns Pflanzen Export Gmbh