Ajuga reptans 'Black Scallop Binblasca'

J. Gabler
Schnellüberblick

Deutscher Name: Dunkler Günsel 'Black Scallop Binblasca'

Synonyme: Güldengünsel

Wissenswertes

Die kleine Staude Ajuga reptans mit der Sorte 'Black Scallop Binblasca‘ ist ein schöner Bodendecker, welcher im nicht blühenden Zustand mit seinem glänzenden und schmuckvollen Laub Blicke auf sich zieht. Das tief-rote bis lila farbene Laub zeigt sogar auch im Schatten Wirkung und fällt besonders durch seine Rosettenform auf. Anfang Mai zeigt 'Black Scallop Binblasca‘ eine wahre Blütenpracht. Die lilablauen Blüten ziehen viele Insekten an und werden ca. 15 cm hoch. Sie lieben sonnige bis absonnige Standorte mit frischem, lehmig, humos-lehmig aber auch sandig-lehmigem Boden. Temperaturen bis zu -23 °C sind diese Staude kein Problem. Der beliebte Bodendecker mit einem hohen Humus- und Nährstoffbedarf ist durch Blattläuse und echten Mehltau gefährdet, wird aber nur selten stark befallen.

Wissenswertes (mehr)

Ursprünglich stammt Ajuga reptans aus Tunesien, Algerien und dem Kaukasus bis Europa. Auch in Mitteleuropa ist sie zu Hause und ist somit heimisch. Ajuga reptans gehört zur Famile der Lamiaceae und heißt auf deutsch Kreichender oder auch Dunkler Günsel. Man pflanzt diese Ausläufer bildende Staude in kleinen Gruppen in einem Pflanzabstand von 25 cm, also circa 16 Stück pro m² in das vorgesehene Beet. Gehölzrand mit frischem Boden und feuchtem Boden, sowie Freifläche mit Wildstaudencharakter sind die optimalen Lebensbereiche.

Auf einen Blick

1.13 Tropical Pictures
Staude
Ausläufer (Stolone bildend)ober- oder unterirdische, dünne und langtriebige Seitensprosse bildend, die wieder bewurzeln und ausschließlich der Vermehrung dienen

Wissenschaftliche Informationen

Mehr lesen...
Ajuga reptans 'Black scallop binblasca'
Lamiaceae (Lippenblütler)
Ajuga
reptans
Güldengünsel

Standort

GR2Gehölzrand, frischer Boden, Fr2Freifläche, frischer Boden
sonnigBesonnung mindestens von Sonnenaufgang bis Mittag, von Mittag bis Sonnenuntergang, absonnigNordseiten von Gebäuden und Innenhöfe mit hellen Wänden sowie unverschattete Nordhänge, lichtschattigSchattenwurf durch lückigen Baumbestand oder kurze Abfolgen sonniger und schattiger Phasen, halbschattigBesonnt von Sonnenaufgang bis 11 Uhr, 8 bis 12 Uhr, zwischen 10 und 14 Uhr 2,5h, von 12-16 Uhr oder von 13 Uhr bis Sonnenuntergang., schattigBesonnt höchstens von Sonnenaufgang bis 9 Uhr, von 8-10 Uhr, zwischen 11 und 13 Uhr eine Stunde, von 14-16 Uhr, von 15 Uhr bis Sonnenuntergang.
mäßig feuchtpF 3,0, frischpF 3,9-3,1, mäßig trockenpF 4,0
durchlässigSubstrat mit guten Drain-Eigenschaften, Wasser kann abfließen, humoshoher Anteil organischer Substanz, lehmigBoden mit anorganischen Bestandteilen aus etwa gleichen Anteilen von Ton, Schluff und Sand, nährstoffreichDer Boden ist gut mit Mikro- und Makronährelementen versorgt, sandigBoden mit 20-40% Massenanteil an Korngrößen zwischen 0,063 und 2mm
pH 6,0-7,5
6avon −23,3 °C bis −20,5 °C
CSR-StrategeKonkurrenz-Stress-Ruderal-Strategen sind kurzlebige relativ niedrige, häufig Ausläufer treibende oder Rosetten bildende Arten mit bodennahen Erneuerungsknospen.
IIin kleinen Trupps von 3-10 Pflanzen gruppieren, IIIin größeren Gruppen von 10-20 Pflanzen verwenden

Verwendung

die Blätter
Nein
Ja

Blätter

sommergrünLaubwurf am Ende der Vegetationsperiode, Austrieb zu Beginn der nächsten Vegetationsperiode, Blattalter ca. 1/2 Jahr
Nein

Blüte

April, Mai
InsektenbestäubungBestäubung durch Insekten
blau

Wurzelsystem

WurzelÜberwinterung in einem unterschiedlich differenzierten Wurzelstock
hochdie Pflanze nimmt schnell größere Flächen ein und breitet sich stark aus

Jahreszeiten

J. Gabler

Verfasser / Literatur

Jessica Gabler
  • Foerster-Stauden Kompendium, Herausgeber: Foerster Stauden GmbH, 4. Auflage Mai 2011 S. 785.
  • Gaißmayer(2022): Pflanzensuche. https://www.gaissmayer.de/web/gaertnerei/. last accessed 24.01.2023
  • Die Staudengärtnerei(o.J.): https://die-staudengaertnerei.de. last accessed 21.01.2023